bfu logo

 

Ansprechpartner: Tobias Ledwig (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Datum: 20.+21.09.2019

Dozent: Bernhard Knieß

Seminarort: EfG Tuttlingen

Unterrichtszeiten:
Freitag 16:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Samstag 9:30 Uhr bis 15:30 Uhr.

Preise:
Seminarkosten: 15 EUR

Sonstiges:

Verpflegung gibt es gegen einen geringen Kostenbeitrag.
Bei der Suche nach einer Unterkunft sind wir gerne behilflich




 

Juden für Jesus

06. April 2019: Juden für Jesus

Thema: Christus im Passafest

Beginn: 15 Uhr.

ben ostrower 566321 unsplash 768x768

  

Weitere Infos: https://www.youtube.com/watch?v=f5YB9lYWHlI

oder unter https://judenfuerjesus.de/

Vision von "Juden für Jesus":

Wenn wir Juden als solche das Evangelium proklamieren, nimmt das jeder zur Kenntnis. Und dies gilt ganz besonders in Deutschland. Wenn unsere Mitarbeiter und Volontäre auf die Strassen deutscher Städte gehen, um ihre Traktate zu verteilen, ziehen sie JEDERMANNS Aufmerksamkeit auf sich. Das Außergewöhnliche daran, dass Juden das Evangelium verkünden, ist eine anscheinende Absurdität, die jüdische Leute nicht ignorieren können. Die Ironie, dass gerade Juden das Evangelium verkünden ist etwas, das auch Deutsche nicht ignorieren können.

Ja, ich möchte sehen, dass jüdische Missionare das Evangelium gleichermaßen, Juden und Deutschen verkündigen. Aber ich möchte noch mehr sehen. Ich möchte den Tag erleben, wenn Juden für Jesus und Deutsche für Jesus Seite an Seite stehen und den Namen Jeschua in ganz Deutschland erheben. Welch ein Zeugnis von der versöhnenden Kraft des Kreuzes wird das sein! Denn wenn die Menschen Juden und Deutsche sehen, die gemeinsam das Evangelium verkünden, dann werden sie erkennen, dass so etwas nur geschehen kann, weil das Evangelium wahr ist.

Deshalb müssen wir das Evangelium den jüdischen Menschen hier in Deutschland bringen:

  • damit sie hören und glauben können
  • damit sie zu einer missionarischen Kraft für Juden und auch für Deutsche werden
  • und damit Juden und Deutsche das Evangelium Seite an Seite verkünden können
  • und so die vergebende Kraft des Kreuzes demonstrieren und durch ihre Liebe zueinander beweisen,
  • dass das Evangelium wahr ist.

Möge Gott uns Juden für Jesus befähigen, das Evangelium unseren Leuten weiterzugeben, damit dann unsere Leute das Evangelium einer Welt bringen, die so dringend Seiner rettenden Gnade bedarf.